Paul Middendorf

 

 

 

 

 

COMPEON-Blogbeitrag    

 von Paul Middendorf     

 

 

 

Finanzierung von Immobilienprojekten:
End-to-End-Finanzierung und -Vermarktung aus einer Hand

Die Realisierung großer Immobilienprojekte ist in mehrfacher Hinsicht hoch komplex. Das gilt auch für die Finanzierung: Im Verlaufe eines Projekts stellen sich Bauträgern und Immobilieninvestoren vom Grundstückserwerb bis zum Verkauf der letzten Immobilieneinheit sehr unterschiedliche Finanzierungsaufgaben. Je nach Stadium ihres Projektes müssen Immobilieninvestoren daher immer wieder neue Partner für die Finanzierung finden.

Mezzanine schließt die Eigenkapitallücke

Vom Grundstücksankauf bis zur Fertigstellung dauert es häufig mehrere Jahre, so dass Immobilienprojekte über einen längeren Zeitraum vorfinanziert werden müssen. Nicht immer reicht das Eigenkapital des Bauträgers aus, um die erste Phase des Grundstückskaufs und der Planung vollständig selbst zu finanzieren. Dies gilt insbesondere, wenn ein Bauträger zeitlich in mehreren Projekten engagiert ist.

Um eine eventuelle Eigenkapitallücke zu schließen, springen daher häufig Mezzanine-Geber, wie z. B. spezialisierte Finanzierungsabteilungen von Großbanken oder bankenunabhängige Mezzanine-Fonds ein. Sie führen dem Bauträger finanzielles Eigenkapital zu, greifen aber nicht in das operative Geschäft ein und erhöhen so die Flexibilität für das Projekt. Da Mezzanine für den Kapitalgeber durchaus risikobehaftet sein kann, wird es entsprechend verzinst.

Suche nach geeigneten Finanzierungspartnern bindet Kapazitäten

In der späteren Bauphase gewinnen das Fremdkapital und damit klassische Bankendarlehen oder die Beschaffung finanzieller Mittel in Form einer Bauträgerfinanzierung über Finanzierungspartner an Bedeutung. Für den Bauträger bedeutet das: Er muss sich erneut auf die Suche nach dem geeigneten Finanzierungsgeber machen und bindet einen großen Teil seiner Zeit mit Aufgaben jenseits seiner Kernkompetenz. Zudem gilt es, die Vermarkung der Immobilieneinheiten zu organisieren. Häufig startet diese schon vor Baubeginn und bindet damit zusätzliche Kapazitäten des Projektentwicklers.

End-to-End-Betreuung aus einer Hand 

Bislang gab es für Projektentwickler kaum Möglichkeiten, den beschriebenen Aufwand zu verringern. COMPEON hat daher jetzt ein einzigartiges ganzheitliches Real Estate Angebot entwickelt, das den Bauträger entlang der gesamten Wertschöpfungskette betreut: Wir suchen die passenden Finanzierungspartner und -angebote für jede Bauphase und übernehmen gemeinsam mit unseren Partnern zugleich die Vermarktung – bis zur letzten Einheit.

 

 

COMPEON in Kooperation mit: