IT-Leasing

Sie möchten regelmäßig Ihre IT und Computer auf den neuesten Stand der Technik bringen? Dabei möchten Sie keine Eigenmittel einsetzen und Ihre Bilanz nicht mit jedem neuen Gerät verlängern? Diese Ziele können Sie mit einem IT-Leasing erreichen.

Mit einem Leasing­vertrag schonen Sie Ihre Liquidität indem Sie anstatt einer ein­maligen Zahlung regelmäßig Leasingraten entrichten. Diese fallen erst mit der Bereitstellung der IT an und Sie können das Equip­ment daher bereits nutzen, um Ihre Leasingraten zu erwirtschaften – ganz im „pay as you earn“–Gedanken. Dabei bleibt die IT bei dem Leasinggeber aktiviert und ist für Ihr Unternehmen bilanzneutral. Um ein gutes Leasingangebot einzuholen und Leasingraten zu vergleichen, ist es nützlich zu wissen wie sich die Leasingraten zusammensetzen.

Wie bauen sich Leasingraten bei einem IT-Leasing auf?

Insgesamt fließen viel­fältige Faktoren in die Leasing­raten ein und können diese pos­itiv wie negativ beein­flussen. Da sich die Faktoren durchaus unter­schiedlich von Leasing­gesell­schaft zu Leasing­gesell­schaft gestalten, ergeben sich teils große Unter­schiede in den kalkulierten Leasing­raten.

Aus diesem Grund lohnt sich hier das Suchen und Über­prüfen von Angeboten in besonderem Maße. Die Leasing­raten kompensieren den Wertverlust der IT im Laufe der Leasing­dauer und die beim Leasing­geber ent­stehenden Kosten sowie dessen Risiko. Die wich­tigsten Kriterien dabei sind:

  • Der Anschaffungspreis
    Ein großer Einflussfaktor auf die Leasingraten sind die Kosten der Informationstechnik, da diese von der Leasinggesellschaft finanziert werden müssen. Den Anschaffungspreis können Sie durch die Wahl von Marken und Modellen maßgeblich mitbestimmen.

  • Die Leasingdauer
    Die Leasing­erlasse geben vor, dass die Leasingdauer zwischen 40 und 90% der betriebsüblichen Nutzungs­dauer liegen muss. Dabei führen langfristig angelegte Leasing­verträge tendenziell zu niedrigeren Leasing­raten, da der Wert­verlust der IT zu Beginn deutlich größer ist als in späteren Zeit­phasen.

  • Eventuelle Sonderzahlungen
    Mittels Sonder­zahlungen (z. B. einer Anzahlung) können Sie als Leasing­nehmer Ihre Leasing­raten reduzieren. Indem eine Sonder­zahl­ung schon einen Teil der insgesamt zu leistenden Summe erbringt, ist dieser in der Folge nicht mehr von den laufenden Leasing­raten zu tragen.

  • Die Leasingart
    Grund­sätzlich sind bei Leasing­verträgen Voll- und Teil­amortisations­verträge zu unterscheiden. Die Wahl der Vertrag­sart hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Höhe der Leasing­rate. So sind die laufenden Raten von Teil­amortisations­verträgen tendenziell günstiger als die Leasing­raten in Voll­amortisations­verträgen.

  • Das Ausfallrisiko
    Das Ausfall­risiko beschreibt die Gefahr des Leasing­anbieters, dass die Leasing­raten vom Leasing­nehmer nicht erbracht werden. Leasing­geber betrachten hier zwei Aspekte. Auf der einen Seite die Wahr­scheinlich­keit eines Ausfalls des Leasing­nehmers. Auf der anderen Seite wird bewertet, wie hoch ein eventueller Aus­fall ist.

  • Die Gewinn­marge sowie die Kosten des Leasing­gebers
    Zu guter Letzt müssen die Leasing­geber über die Leasingraten ihre administrativen Kosten decken und ihre Unternehmens­gewinne erwirtschaften. Auch dies beeinflusst die Höhe der Leasing­raten daher maß­geblich.

Auf COMPEON erhalten Sie individuelle Angebote von mehr als 220 namhaften Finanzpartnern

Lernen Sie unsere Finanzpartner kennen
COMPEON Logo mit Zusatz weiß

- In Kooperation mit

Die Suche nach dem idealen Partner Ihres IT-Leasings

Im Rahmen der Angebotsphase fehlt es Unternehmen in der Regel an der notwendigen Markttransparenz. Um diese zu erhalten können Sie Informationen und Leasingangebote von verschiedenen Leasinggesellschaften einholen und vergleichen. Gerade das Einholen von Leasingangeboten beansprucht jedoch viel Zeit.

Unterschiedliche Leasinggesellschaften verwenden jeweils eigene Anfrageformulare und benötigen andere Informationen. Mit COMPEON können Sie diesen Prozess deutlich vereinfachen und Zeit und Kosten sparen.

Einfach online zu passenden Leasingangeboten

COMPEON gibt Ihnen die Möglichkeit mit nur einer Nachfrage eine vielzahl an potentiellen Leasinganbieter zu erreichen. Melden Sie dazu einfach Ihr Unternehmen einmalig auf COMPEON an und beschreiben Sie möglichst genau Ihren Leasingwunsch.

Im Anschluss unterbreiten Ihnen unsere angeschlossenen Leasingpartner konkrete Angebote, die Sie jederzeit online einsehen können. Am Ende wählen Sie einfach Ihren Wunschpartner aus.

Jetzt Leasingangebote einholen!

Einfach: Nur wenige Minuten investieren und individuelle Anfrage starten
Schnell: Räumliche und zeitliche Beschränkungen werden auf COMPEON aufgehoben
Kostenlos: Bei der Anfrage auf COMPEON entstehen für Unternehmen keinerlei Kosten
Vertraulich: Datensicherheit und Diskretion sind auf COMPEON garantiert

Partner-Logo der KfW
Kreissparkasse Köln Logo
Logo der Berliner Volksbank
HypoVereinsbank Logo
NRW.BANK Logo
abcfinance Logo