COMPEON findet den optimal passenden Factoring-Anbieter

Da es nicht nur unterschiedliche Factoringarten gibt, sondern noch wesentlich mehr Factoring-Anbieter, ist es relativ schwer, auf eigene Faust den idealen Factoring-Partner zu finden.

Daher bietet es sich für Unternehmen, die das Factoring als Finanzierungsvariante nutzen möchten, an, sich an einen erfahrenen Gewerbefinanzierungsvermittler wie uns zu wenden. COMPEON bietet eine unabhängige Unterstützung, wenn es um die Suche nach dem idealen Factoring-Anbieter geht. Dabei konzentriert sich das Finanzportal insbesondere auf Finanzierungslösungen für mittelständische Unternehmen, die oftmals nicht unbedingt eine (umfangreiche) interne Finanzabteilung besitzen.

COMPEON recherchiert individuelle Factoring-Angebote

Ein großer Vorteil besteht bei COMPEON neben der Unabhängigkeit von einzelnen Anbietern darin, dass sich Experten aus dem Bereich der Mittelstandsfinanzierung bzw. der Gewerbefinanzierung darum kümmern, den für Sie ideal geeigneten Factoring-Anbieter zu finden. Dazu steht COMPEON eine große Datenbank von über 220 Finanzierungspartnern zur Verfügung.

Grundsätzlich können Sie über COMPEON natürlich auch andere Finanzierungsvarianten vergleichen und Angebote finden lassen, wie zum Beispiel im Bereich Betriebsmittelkredite, Gewerbekredite oder Unternehmerkredite. Beim Vergleich der Factoring-Angebote ist es so, dass COMPEON die passenden Angebote auf Basis Ihrer individuellen Ziele, Wünsche und Angaben sucht und findet.

Unverbindliche Finanzierungsanfrage stellen und besten Factoring-Anbieter finden lassen!

Falls Sie sich grundsätzlich für das Factoring als Finanzierungsvariante entschieden haben, müssen Sie lediglich eine kurze Finanzierungsanfrage bei COMPEON stellen. Anschließend beginnen die Experten sofort damit, für Sie den geeigneten Factoring-Anbieter zu finden. Die Finanzierungsanfrage ist nicht nur kostenfrei, sondern für Sie vollkommen unverbindlich. Falls Ihnen die Angebote nicht zusagen sollten, haben Sie natürlich keine Verpflichtung, eines der Factoring-Angebote anzunehmen.

Nutzen Sie daher gerne den unverbindlichen und qualifizierten Service von COMPEON. So können auch Sie den optimal zu Ihnen passenden Factoring-Anbieter als Partner gewinnen und von den Vorteilen der Finanzierungsvariante Factoring profitieren.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Finanzierungsanfrage starten


Einfach: Nur wenige Minuten investieren und individuelle Anfrage starten
Kostenlos: Bei der Anfrage auf COMPEON entstehen für Unternehmen keinerlei Kosten
Ohne Verpflichtungen: Sie entscheiden frei, ob und welches Angebot Sie auswählen
Vertraulich: Datensicherheit und Diskretion sind auf COMPEON garantiert

Factoring Anbieter - Forderungsverkauf als Finanzierungsvariante

Neben Bankdarlehen und weiteren Finanzierungsformen kommt für zahlreiche Unternehmen eine weitere Variante infrage, nämlich das Factoring. Es handelt sich dabei um den Verkauf von Forderungen an eine Factoring-Gesellschaft, sodass der Verkäufer der Forderung im Gegenzug meistens sofort den entsprechenden Rechnungsbetrag seitens des Factoring-Institutes überwiesen bekommt.

Es gibt allerdings nicht nur einige unterschiedliche Factoring-Varianten, sondern zudem zahlreiche Factoring-Anbieter, die sich hinsichtlich der Konditionen und weiterer Details zum Teil deutlich voneinander unterscheiden können. Daher ist es angebracht, die Angebote am Markt durch einen Spezialisten vergleichen zu lassen.

Auf COMPEON erhalten Sie individuelle Angebote von mehr als 220 namhaften Finanzpartnern

COMPEON Logo mit Zusatz weiß

- In Kooperation mit

Was ist Factoring und wie funktioniert es?

Der Fachbegriff Factoring kann mit Forderungsverkauf übersetzt werden. In diesem Fall gibt es im Grunde drei teilnehmende Parteien, nämlich den Zahlungsempfänger, den Zahlungspflichtigen sowie das Factoring-Institut (Factoringgeber), welches die Forderungen ankauft. Der Zahlungspflichtige ist allerdings nicht direkt involviert, denn er muss dem Verkauf der Forderung, also seiner Verbindlichkeit, nicht zustimmen. Daher sind es im Grunde nur zwei Parteien, die am Factoring direkt beteiligt sind, nämlich zum einen die Factoring-Gesellschaft als Ankäufer der Forderung und zum anderen der Verkäufer, demzufolge der Inhaber der Forderung.

Das Factoring funktioniert nun so, dass Factoring-Anbieter und Kunde im Zuge eines Vertrages zunächst einmal einige Eckdaten festlegen, insbesondere:

  • Limit der zu verkaufenden Forderungen (Euro-Gegenwert)
  • Datum des Geldtransfers
  • Art des Factorings

Zunächst einmal vereinbaren Sie mit dem Factoring-Anbieter also in erster Linie ein Limit, innerhalb dessen Sie Forderungen verkaufen können. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art Kontokorrent, nur dass Sie eben ausschließlich im Gegenzug zum Einreichen von Forderungen den entsprechenden Rechnungswert erhalten. Das Datum der Bezahlung liegt meistens nur wenige Tage nach Einreichen der Forderung an den Factoring-Anbieter. Zudem wird im Vertrag natürlich ebenfalls vereinbart, um welche Art von Factoring es sich handeln soll.

fruehzeitige Planung von Investitionen

Welche Factoringarten gibt es?

Unter anderem unterscheiden sich die Factoring-Anbieter auch danach, welche Art von Factoring sie offerieren. So unterscheidet man beispielsweise zwischen dem echten sowie dem unechten Factoring, aber auch eine Unterscheidung zwischen offenem und stillem Factoring ist üblich. Zu diesen Fachbegriffen sollten Sie sich zuvor informieren, damit Sie wissen, welche Factoringvariante für Sie am besten geeignet ist. Unabhängig von diesen zwei Unterscheidungen gibt es einige verschiedene Factoringarten, wie zum Beispiel:

  • Full-Service-Factoring
  • Reverse-Factoring
  • Inhouse-Factoring
  • Forfaitierung

Welche Vorteile beinhaltet das Factoring?

Falls Sie sich für einen Factoring-Anbieter und somit für das Factoring als Finanzierungsvariante entscheiden, tun Sie dies in der Regel aufgrund einiger Vorteile, die mit dieser Finanzierungsvariante verbunden sind. Unabhängig von der Art des Factorings sind es insbesondere die folgenden Vorteile, die den Forderungsverkauf auszeichnen:

  • Reduzierung von Forderungsausfällen
  • Bilanz wird optimiert
  • Liquidität wird erhöht
  • Buchhalterischer Aufwand wird reduziert

Ein ganz wichtiger Punkt ist für zahlreiche Unternehmen, die sich für einen Factoring-Anbieter entscheiden, dass das Risiko von Forderungsausfällen auf den Ankäufer der Forderung übertragen wird. Sie als verkaufendes Unternehmen geben somit das Risiko an die Factoring-Gesellschaft ab, dass die an ihre Kunden gestellten Rechnungen eventuell nicht bezahlt werden. Ein ebenfalls nicht unwichtiger Aspekt ist die Optimierung der Bilanz, die dadurch entsteht, dass sich offene Forderungen in liquide Mittel verwandeln. Das Hauptargument für das Factoring ist natürlich die sofortige Erhöhung der Liquidität, die nach dem Verkauf der Forderung erreicht wird.

Partner-Logo der KfW
Kreissparkasse Köln Logo
Logo der Berliner Volksbank
HypoVereinsbank Logo
NRW.BANK Logo
Deutsche Private Equity Logo