Finanz-Blog

Den richtigen Steuerberater finden: So wissen Sie, dass Sie gut beraten sind

Den richtigen Steuerberater für das Unternehmen zu finden, ist gar nicht so einfach. Einer der wichtigsten Faktoren dabei ist Vertrauen – schließlich kennt der Steuerberater viele wichtige Informationen, die man eigentlich nicht gerne preisgibt.

Der Steuer­berater kennt in der Regel alle Infor­mationen über das Unter­nehmen – er weiß, wie es um das Unter­nehmen steht. Des­halb spielt Ver­trauen in dieser Geschäfts­beziehung eine beson­ders große Rolle. Bei der Su­che nach einem Steuer­berater sollte man also in erster Linie auf ein gutes Bauch­gefühl set­zen.

Aufgaben des Steuerberaters

Steuer­berater haben ein sehr breit gefäch­ertes Aufgaben­gebiet. Sie können ihre Man­danten in betriebs­wirtschaft­lichen und steuer­recht­lichen Fragen voll­umfäng­lich beraten und sie sogar in finanz­gerichtl­ichen Pro­zessen vertreten. In der Regel über­nehmen sie fol­gende vier Auf­gaben:

  • Erstel­lung von Jahres- und Steuer­abschlüssen

  • Über­nahme der Buch­führung

  • Beratung zu einer opti­malen Steuer­gestaltung für das Unter­nehmen

  • Betriebs­wirtschaft­liche Unter­stützung des Unter­nehmers

Wich­tig ist, dass Sie als Unter­nehmer selbst ent­scheiden, welche Auf­gaben Ihr Steuer­berater über­nehmen soll. Wenn ein Unter­nehmen eine eigene Controlling-Abteilung hat, wird der Jahres­abschluss beispiels­weise zum Teil von der Abteilung selbst erstellt. Kleine Unter­nehmer ohne eigenes Control­ling lagern diese Auf­gabe häufig an Steuer­kanzleien aus. Der Unter­nehmer kann und sollte also je nach Bedarf ent­scheiden, welche Auf­gaben an den Steuer­berater ausge­lagert wer­den.

Vorteile aus der Zusammenarbeit mit einem Steuerberater

Hat ein Unter­nehmen den rich­tigen Steuer­berater gefunden, können aus der Zusammen­arbeit zahl­reiche Vor­teile ent­stehen:

  • Gesetzes­änderungen: Sind kein Problem mehr. Ihr Steuer­berater ist immer auf dem neuesten Stand und Sie müssen sich nicht mehr müh­sam mit den Ände­rungen aus­einander­setzen. Durch die Viel­zahl an Man­danten weiß ein Steuer­berater in der Regel, welche Aus­wirkungen Gesetzes­änderungen haben und welche kon­kreten Maß­nahmen ergriffen werden müssen.

  • Steuer­rückzahl­ungen senken: Bei Steuer­beratern handelt es sich um echte steuer­recht­liche Profis. Sie beraten ihre Man­danten hin­sichtlich einer gering­eren Nach­zahlung bei Betriebs-, und Lohn- und Umsatz­steuer­prüf­ungen.

  • Weniger Rück­fragen: Abschlüsse durch Steuer­berater werden vom Finanz­amt in den mei­sten Fällen sel­tener infrage gestellt und verhin­dern so läs­tige Rück­fragen.

  • Mög­liche Redu­zierung der Steuer­last: Ein Steuer­berater kann zudem helfen, eine voraus­schauende Plan­ung vorzu­nehmen, um die zukünf­tige Steuer­last zu min­dern.

Einen guten Steuerberater finden

Steuer­berater gibt es wie Sand am Meer. Die Heraus­forder­ung besteht eher darin, den rich­tigen für das eigene Unter­nehmen zu finden. Damit zwi­schen Unter­nehmer und Steuer­berater eine vertrauens­volle Geschäfts­beziehung ent­stehen kann, sollten fol­gende Krite­rien erfüllt werden:

  • Proaktivität: Sobald es beispiels­weise wich­tige Gesetzes­änderungen gibt, sollte Ihr Steuer­berater selbst­ständig und proaktiv auf Sie zukommen, um Sie über die Mög­lich­keiten und Änder­ungen zu infor­mieren.

  • Zeit: Selbst­verständlich hat jeder eng gestrickte Termin­kalender. Den­noch ist es wicht­ig, dass ein Steuer­berater sich aus­reichend Zeit für Sie nimmt und Sie nicht nur als Geld­geber sieht.

  • Auf Augenhöhe: Wirft ein Steuer­berater nur mit Fach­begriffen um sich, sind die meis­ten bereits nach den ersten Gespräch­sminuten verloren. Hier sollte eher verständ­lich und offen kommu­niziert werden – schließ­lich geht es um Ihr Unter­nehmen.

Generell gilt: Sie haben den rich­tigen Steuer­berater für Ihr Unter­nehmen gefunden, wenn die Chemie stimmt. Denn nur so kann die enge Zusammen­arbeit wirk­lich funktio­nieren.

Suchkriterien: So funktioniert die Zusammenarbeit

Wenn es darum geht, einen passenden Steuer­berater zu fin­den, dann soll­ten fol­gende Such­krite­rien beachtet werden. Zum einen sind Steuer­berater oder auch ganze Kanz­leien teil­weise auf Bran­chen sowie Rechts­formen spezia­lisiert und haben oft fach­liche Schwer­punkte. Ein Steuer­berater, der zum Bei­spiel auf die Land­wirt­schaft spezia­lisiert ist, wird einem Unter­nehmen aus der Medi­zin nicht wie gewün­scht weiter­helfen können. Für beide Bran­chen bedarf es spezi­eller Fach­kennt­nisse, die von jeweils einem Exper­ten in dem Bereich behandelt wer­den soll­ten.

Ist Ihr Unter­nehmen digital auf­gestellt, sollten Sie bei der Wahl des Steuer­beraters eben­falls auf seine Arbeits­weise achten. Hat auch er seine Arbeit bereits digi­tali­siert? Die Arbeits­weisen des Unter­nehmens und Steuer­beraters soll­ten in diesem Fall gut zusammen funktio­nieren. So sparen beide Sei­ten viel Zeit und Mühe. Arbei­tet Ihr Steuer­berater mit COMPEON zusammen, profi­tieren Sie zudem von der Schnellig­keit eines Finanz­portals in Sachen Finanz­ierung.

Persönliche Empfehlungen und Such­dienste: Steuer­berater online oder in der Nähe finden

In Deut­schland unter­liegen alle Steuer­kanzleien der Steuer­berater­vergütungs­verordnung. Den­noch ist es wich­tig, dass ein Steuer­berater über­sichtlich aufschlüsseln kann, welche Kos­ten auf Sie zukommen. In der Steuer­berater­vergütungs­verordnung ist zwar ein Rahmen fest­gelegt, den Berater einhal­ten müssen, trotz­dem besteht Spiel­raum bei der Berechnung des Hono­rars. Darüber hinaus kann die Beratungs­zeit zusätz­lich berechnet werden.

Suchkriterien: So funktioniert die Zusammenarbeit

Einen Steuerberater in seiner Umgebung zu haben, ist für viele ein praktischer Weg. So kann man bei Beratungsgesprächen schneller agieren und komplexe Themen auch mal persönlich und produktiv abstimmen, statt immer nur per E-Mail zu kommunizieren oder zum Telefonhörer zu greifen.
Wenn Sie aus Ihrem Bekanntenkreis Unternehmer kennen, können Sie diese natürlich nach einer persönlichen Empfehlung fragen. Schließlich geht nichts über die Empfehlung eines guten Bekannten. Aber auch online stehen zahlreiche Suchdienste zur Verfügung. Einige Beispiele sind die Suchen der Bundessteuerberaterkammer, des Deutschen Steuerverbands, oder der DATEV. Die Datenbanken enthalten eine umfassende Anzahl an Beratern und Kanzleien – so finden Sie den passenden Steuerberater in Ihrer Nähe.

Fazit

Steuerberater sind für viele Unternehmer eine große Erleichterung im Geschäftsalltag. Sie sind echte Profis auf ihrem Gebiet und können sich nach einer kurzen Einarbeitungsphase in die Struktur des Unternehmens um so gut wie alle betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Angelegenheiten kümmern.

Sie wollen regelmäßig Tipps und Informationen zum Thema Mittelstand und Finanzierung erhalten? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Dort erhalten Sie als Erstes alle wichtigen Informationen und Neuheiten aus dem Bereich Unternehmensfinanzierung:

Newsletter jetzt anfordern: