Finanz-Blog

Werkzeugsysteme finanzieren: Von der CNC-Fräse bis zur Drehmaschine

Ob Hand­werk oder Indus­trie, ob Selbst­ständiger oder Mittel­ständler: Viel Arbeit heißt auch hoher Werk­zeug­ver­schleiß. Wer Werk­zeug­systeme wie CNC-Fräsen an­schafft, steht dann vor der Frage der Finan­zierung.

Die meisten Unter­nehmer greifen zur Finan­zierung einer neuen CNC-Fräse, einer Portal­fräs­maschine oder einer Präzisions­dreh­maschine meist auf den klassischen Kredit zurück. Bei den der­zeit positiven Konditionen für Firmen- und Betriebs­mittel­kredite ist das auch eine gute Option, aller­dings gibt es Wege, schneller und oft auch günstiger an das ge­wünschte Werk­zeugsystem zu kommen. Leasing von technischen An­lagen oder der Miet­kauf von CNC-Maschinen wie Fräsen oder Drehern wird immer be­liebter im Mittel­stand. Die Gründe dafür sind viel­fältig.

Bei Maschinen-Leasing: Werkzeugsysteme regelmäßig erneuern

Viele Unternehmer scheuen davor zurück, Werkzeug­systeme, Fräsen, Dreher oder ähnliche technische Gerät­schaften zu er­neuern, wenn diese doch noch funktionieren. Das ist natür­lich auch nicht falsch. Aller­dings kann es im Schadens­fall – bei einem länger­fristigen Aus­fall der Maschine – dann deut­lich teurer werden, als ein früh­zeitiger Er­satz. Raten für die dann dringend be­nötigten Miet­geräte sind meist über­durchschnitt­lich hoch.

Bei Ausfall drohen Verluste: Schneller zur Finan­zierung des CNC-Geräts

Wenn eine Maschine oder Werk­zeug aus­fällt, drohen Ver­luste. Auf­träge können nicht recht­zeitig fertig­ge­stellt oder gar nicht erst an­ge­nommen werden. Neben diesen Ver­lusten kommt auch noch ein Image­schaden beim Kunden hinzu, den man schwer be­ziffern kann. Wer Werk­zeug­systeme finan­zieren möchte, hat des­halb oft Zeit­druck. Aller­dings sind Fi­nanz­an­bieter leider nicht dafür be­kannt, dass Pro­zesse und (Kredit-) Ent­schei­dungen schnell von statten gehen. Jeden Tag, den die Bank zu lange braucht, ent­stehen ver­meid­bare Kosten und Ver­luste. Wenn Sie eine schnelle Ent­scheidung und Finan­zierung per Leasing, Miet­kauf oder Kredit für Ihre neue CNC-Fräse brauchen, sollten Sie digital denken – auch in Finanzierungs­fragen für Ihr Unter­nehmen.

CNC-Maschinen finanzieren: Turbo-Mietkauf nutzen

Wer Werkzeug­systeme wie CNC-Fräsen, Dreher und Co, aber auch Hebe­bühnen oder andere wert­haltige Maschinen finan­zieren möchte, wählt immer häufiger Miet­kauf als Finanzierungs­lösung. Der Vorteil im Gegensatz zu Leasing: Die CNC-Maschine bzw. das Werk­zeug geht direkt in das Eigen­tum des Unter­nehmens über und verbleibt auch nach dem Ende des Miet­kauf­ver­trags beim Unter­nehmen. Gerade für Maschinen, mit denen in der Indus­trie lang­fristig ge­plant wird und die wert­beständig sind, ist Miet­kauf eine hervor­ragende Lösung.

Der neue Turbo-Mietkauf er­möglicht es Ihnen, Ihr Wunsch­objekt so schnell wie mög­lich zu er­halten. Was Sie mit­bringen müssen? Den Preis des Ob­jekts sowie die Unter­lagen zu Ihrem Unter­nehmen. Sie füllen Ihre An­frage bequem digi­tal aus (ca. 6 Minuten) und laden die Doku­mente in den TÜV-ge­prüften Daten­raum hoch. Nach nur etwa vier Stunden (werk­tags zu unseren Geschäfts­zeiten) können Sie aus den ein­ge­gangenen An­ge­boten das für Sie am besten passendste aus­wählen – digital und bequem von jedem Ort aus.

Jetzt Turbo-Mietkauf testen

Lieferung, Wartung und Ersatz im Schadensfall

Gerade im Fall von Leasing, aber auch beim Miet­kauf von CNC-Maschinen und anderen technischen Ge­räten, gibt es auf Unter­nehmer­seite in der Aus­ge­staltung des Vertrags­werks viele Frage­zeichen. Wann wird ge­liefert? Ist die Wartung der Ob­jekte im Ver­trag ent­halten? Und was passiert bei einem Defekt? Hier ist es sinn­voll, einen un­ab­hängigen Be­rater an der Seite zu haben. Sie haben Fragen, welche Finanzierungs­form für Sie die richtige Wahl ist, um Ihre Dreh­maschine, Präzisions­säge oder andere technische An­lage best­möglich und günstig zu finan­zieren? Fragen Sie hier ein­fach kosten­los und un­ver­bind­lich Ihre Finan­zierung an, erfahrene und un­ab­hängige Finanz­berater mit lang­jähriger Er­fahrung im Bereich der Maschinen­finan­zierung für Hand­werk und Indus­trie melden sich bei Ihnen:

Jetzt Termin vereinbaren und beraten lassen