Finanz-Blog

Online vs. persönliche Beratung: Wer gewinnt bei der Digitalisierung?

Die Digitalisierung schreitet voran. Die Chancen: mehr Individualität und Schnellig­keit. Der Faktor Mensch bleibt in der gewerb­lichen Finanzierung aber immer noch ent­scheidend.

Die Digital­isierung bietet entscheidende Vor­teile: Online-­Services sind schnell und effizient, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag verfüg­bar. Aus dem Privat­bereich völlig normal und schon gar nicht mehr weg­zudenken: das Online-­Shopping, aber auch das Online-­Banking und sogar der Abschluss von Krediten, ohne je eine Bank­filiale von innen gesehen zu haben. Letzteres bietet auch im gewerb­lichen Kon­text unzählige Vor­teile und nimmt gerade Fahrt auf.

Online und persönliche Beratung kombinieren – auch für gewerbliche Finanzierungen

Doch inwiefern ist der voll-digitale Ansatz in der Unternehmens­finanzierung umsetzbar? Schließlich geht es hier um hohe Kredit­volumen, Existenzen von ganzen Unter­nehmen und teilweise sogar um die Zukunft vieler Mitarbeiter. Aktuelle Zahlen zeigen den Wunsch nach einer stärkeren Digital­isierung des Prozesses für schnellere Abwicklung der Finanz­ierung und zeitgleich die Forderung nach einer persönlichen Beratung durch einen Finanz­experten: Für 58,6 Prozent der mittel­ständischen Unternehmer ist eine schnelle Ent­schei­dung bei der Kredit­vergabe der wichtigste Aspekt – das spricht für die Effizienz und Schnellig­keit einer Online-­Plattform. Gleich­zeitig ist für 51,8 Prozent aber auch ein kompe­tenter Ansprech­partner ent­scheidend. Dies ergab die von COMPEON erhobene Studie zur Mittel­stands­finanzierung.

Im Bereich gewerb­licher Finanz­ierung spielt der Mensch als Experte und persönlicher Berater also weiter­hin eine zentrale Rolle. Umgeben von so viel Techno­logie entsteht leicht der Ein­druck, jegliche Pro­zesse sollten aus­schließlich online ablaufen. Emotionale Intell­igenz und eine persön­liche Beratung gehen dabei aller­dings verloren – so die Angst mancher Unter­nehmer, die eine persön­liche Beratung schätzen und durchaus auch ein­fordern. Aus diesem Grund setzen Online-Plattformen auf den Ansatz, die Vorteile der digitalen Welt und der persön­lichen Beratung zu kom­binieren. Dies bestätigen auch zahl­reiche Kunden­bewertungen: Rund die Hälfte aller Kunden loben die unabhängige Beratungs­leistung von COMPEON.

 

Die Kom­bination aus beiden Welten ist gefragt: Nur so profitieren Unter­nehmen von den Vorteilen der Digital­isierung und verlieren trotzdem nicht die individuelle Anlauf­stelle eines Finanz­experten.

Folgt man diesem Ansatz, kann ein Unter­nehmer von überall und jederzeit online eine Kredit­anfrage stellen. Auf diese Weise erreicht er eine Viel­zahl von Finanzierungs­partnern und profitiert von den Vor­teilen der Digital­isierung. Er erhält nicht nur mehrere Angebote für seine An­frage, sondern spart dabei Zeit. Nutzt ein Unter­nehmer diesen Online-Service nicht, müsste er viel Zeit investieren, um eine vergleich­bare Zahl an Angeboten einzuholen. Belässt man es bei dem digitalen Ansatz, muss der Unter­nehmer nun eigen­ständig ein Angebot auswählen, um den Finanzierungs­prozess final abzuschließen.

Im Best Case wird dieser digitale Prozess durch eine analoge Beratungs­funktion gestützt. Nimmt man einen Berater hinzu, erleich­tert man dem Kunden den Finanzierungs­prozess ungemein. Der Berater bringt die nötige Exper­tise, um An­gebote grund­legend zu be­wer­ten. Er unter­stützt den Unter­nehmer bei der Frage: Welches ist das rich­tige Angebot für mein Vor­haben? Die tiefe Kennt­nis und lang­jährige Erfahr­ung mit finanz-wirt­schaft­lichen Abläufen hilft bei der Bewer­tung der Angebote und steht dem Unter­nehmer zusätz­lich zu den digitalen Vor­teilen zur Ver­fügung. Aber auch schon vor der finalen Finanz­ierungs­anfrage kann ein Berater mit persön­licher Unter­stützung punkten: Eine Sicht­ung der Unter­lagen für eine Finanzierungs­anfrage erspart dem Unter­nehmer Nach­fragen beim Bank­termin und bringt zusätz­liche Zeit­ersparnis mit sich.

Appell: Lasst den Kunden nicht alleine

Die Digital­isierung von Finanzierungs­prozessen bei Unter­nehmen ist zwingend nötig und von den Ent­scheidern im Mittel­stand auch unbedingt so gewünscht, um Prozesse zu ver­schlanken und be­schleunigen. Das heißt aber nicht, dass der Unter­nehmer auf wert­volle fach­liche Exper­tise eines real existier­enden und wirk­lich ansprech­baren Beraters verzichten möchte – zu Recht. Nutzer­orientierte Online-Platt­formen wie COMPEON gehen den Weg für gewerb­liche Finanz­ierungen vor und koppeln das Beste aus beiden Welten: Die Schnellig­keit, Effiz­ienz und ständ­ige Verfüg­barkeit einer Online-Platt­form sowie die persön­liche und fach­liche Beratung durch einen Finanz­experten. Durch die ganz­heitliche Betrachtung des gewer­blichen Finanzierungs­prozess hat das Finanz­portal für den Mittel­stand COMPEON diesen Ansatz als ziel­führendste Option für Finanz­ierungen im deut­schen Mittel­stand entwickelt.

Finden Sie hier direkt die optimale Finanzierung für Ihr Vorhaben – mit der Kombination aus persönlicher Beratung und digitaler Prozesse:




COMPEON Entry