Pressemitteilung

COMPEON digitalisiert Finanzierungen für KMUs in Kooperation mit iwoca weiter

Über eine neu geschaffene digitale Anbindung von iwoca, die in Deutschland erst­malig erfolgt, erhalten COMPEON Kunden iwoca-Angebote für ihr benötigtes Finanzierungs­vorhaben in Rekord­geschwindig­keit. Das Finanz­portal für den Mittelstand und der innovative Finanzdienst­leister intensivieren damit die bestehende Kooperation.

COMPEON baut die Kompetenz im Bereich der Digi­talisierung von gewerblichen Finan­zierungen weiter aus. Nach der kürzlich erfolgten Ein­führung des „Digitalen Mittel­stands­kredits“ ist nun auch das Angebot des Finanzierungs­anbieters iwoca über eine technische Schnitt­stelle (API) voll digital ange­bunden. „Wir sind in Deutschland seit 2015 am Markt und in Großbritannien ist es seit geraumer Zeit ganz normal, Geschäfts­prozesse voll­digital abzu­bilden. Die Kooperation mit COMPEON ermög­licht uns dies jetzt erst­malig in Deutsch­land“, sagt iwoca-Deutschland-CEO Oliver Schmid. So können kleinere Unter­nehmen, Selbst­ständige und Frei­berufler über COMPEON Kredite bis zu 100.000 Euro erhalten.

 

»Unternehmer kennen die Situation, in der sich ein lukratives Zusatz­geschäft an­bietet und Schnellig­keit der ent­schei­den­de Faktor für den Er­folg oder Miss­erfolg ist. Die gemein­schaft­lich ent­wickelte technische Integration von iwoca hilft uns, für unsere Kunden noch schneller eine ver­bindliche Ent­scheidung zu er­halten.«

Alex Bierhaus,
CTO von COMPEON

 

Kleinere Unternehmen und Selbst­ständige haben beim Bezug von Finanzierungs­mitteln oft das Nach­sehen bei klassischen Finanz­dienst­leistern – die Unter­nehmen werden auf­grund ihrer geringen Größe oder des Gewerbes häufig abge­wiesen: „Unter­nehmer kennen die Situation, in der sich ein lukra­tives Zusatz­geschäft an­bietet und Schnellig­keit der ent­scheidende Faktor für den Er­folg oder Miss­erfolg ist. Die gemeinschaft­lich entwickelte technische Integration von iwoca hilft uns, für unsere Kunden noch schneller eine ver­bind­liche Ent­scheidung zu erhalten. Durch die tiefe Integration über APIs ist es möglich, unseren Kunden Finanzierungs­ent­scheidungen schneller und komplett digital bereit­zu­stellen“, sagt Alex Bierhaus, geschäftsführender Gesellschafter und Chief Technology Officer bei COMPEON.

Finanzierungen über iwoca sind in der Praxis unter anderem in folgenden zwei Fällen interessant:

  1. Revolvierende Kreditlinien für schnell wachsende Unter­nehmen und Zwischen­finanzierungen zur Auftrags­annahme. Stark wachsende Firmen wie Online-Händler können über die neue Schnitt­stelle eine Vor­finanzierung von Waren für die nächste Saison erhalten. Typisch ist hier ein Umfang von 25.000 bis 50.000 Euro, für den die Haus­bank beispiels­weise eine bestehende Kontokorrent­linie nicht kurz­fristig erhöhen möchte. Die Händler erhalten bereits wenige Stunden nach Antragstellung ein ver­bindliches Angebot und in der Regel wird inner­halb von 24 Stunden der Kredit bereit­gestellt.
  2. Planungs­sicherheit für mittel­ständische Unter­nehmen. Mittelständische Handels­unternehmen, die Planungs­sicherheit benötigen und einen größeren Auftrag zwischen­finanzieren möchten, können durch den kurz­fristig über iwoca bezogenen Kredit schnell erste Ein­käufe tätigen, während die Haus­bank eine Erweiterung der Kontokorrent­linie noch bear­beitet. Lang­fristig finanzieren sie den Auf­trag dann durch eine Erhöhung der Linie bei der Haus­bank.