Pressemitteilung

COMPEON wird erster unabhängiger Full-Service-Anbieter für Mittelstandsfinanzierung in Deutschland

FinTech erweitert sein Angebot und bietet Firmenkunden jetzt den einzigen produkt- und anbieterunabhängigen One-Stop-Shop für Unternehmensfinanzierung im deutschen Markt


Komplettierung der Finanzierungsinstrumente, Erweiterung des Partnernetzwerks und Vergrößerung des hauseigenen Beraterteams – COMPEON hat sein einzigartiges Plattformangebot 2016 noch einmal deutlich verbessert:

  • Unternehmen finden neben Krediten, Darlehen und Leasing über COMPEON jetzt auch Factoring und Alternative Finanzierungen wie Mezzanine-Kapital, Einkaufs- und Projektfinanzierungen oder Private Debt.

  • Mit einer einzigen Anfrage auf der Plattform erreichen Kunden mittlerweile mehr als 220 Banken, Sparkassen und Spezialinstitute und erhalten so Transparenz über Finanzierungsmöglichkeiten und -konditionen. Jede Kreditanfrage wird direkt auf Förderfähigkeit z. B. durch die KfW und die NRW.BANK geprüft.

  • Das COMPEON-Beraterteam verfügt über fundierte Erfahrung und Kompetenz in allen Bereichen der Unternehmensfinanzierung und findet die passende Finanzierungslösung unabhängig von Produkten und Partnern.

Dr. Nico Peters, Gründer und Geschäftsführer von COMPEON, sagte: „Gestartet sind wir bei COMPEON als Vermittlungsportal für klassische Bankkredite. Heute haben Unternehmen über uns erstmals die Möglichkeit, sich völlig unabhängig und kostenfrei bei ihrer Finanzierung beraten zu lassen und die für sie optimale Finanzierung zu finden – ganz unabhängig vom Finanzierungsprodukt.“

»Heute haben Unternehmen über uns erstmals die Möglichkeit, sich völlig unabhängig und kostenfrei bei ihrer Finanzierung beraten zu lassen und die für sie optimale Finanzierung zu finden – ganz unabhängig vom Finanzierungsprodukt.«


Dr. Nico Peters,
Gründer und Geschäftsführer von COMPEON

Die Anzahl der über die COMPEON-Plattform vermittelten Finanzierungen lag 2016 mehr als 300% über dem Vorjahresniveau. Dabei verarbeitete das FinTech Finanzierungsanfragen mit einem Gesamtvolumen von 2,5 Mrd. Euro. Die angestrebte Finanzierung lag durchschnittlich bei ca. 700.000 Euro, je nach Produktklasse wurden bis zu 50% der Anfragen bei angeschlossenen Finanzpartnern zum Abschluss gebracht.

Im Jahr 2017 wird das FinTech seinen Hauptsitz von Emsdetten nach Düsseldorf verlegen und sein Team weiter verstärken. Damit wird ein wichtiger Grundstein gelegt, um das weitere Wachstum und die Internationalisierung voranzutreiben.