COMPEON-News

Warum die Bonität eines Unternehmens großen Einfluss auf Kreditkosten hat

Verschaffen Sie sich regelmäßig Klarheit über Ihre Unternehmensbonität? In der aktuellen und anhaltenden Periode einmalig guter Finanzierungs­bedingungen machen dies viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nicht.

Unternehmer interessiert sich für eine Finanzierung

Anforderungen steigen

Gerade in Zeiten mit leichtem Kreditzugang sollten Unternehmen ihre Bonität nicht aus den Augen verlieren, sondern diese aktiv für die nächste Phase des Kreditzyklus stärken. Denn ein gutes Ratingergebnis reduziert die anfallenden Kosten und sichert den schnellen Zugang zu finanziellen Mitteln. Im Laufe der letzten Jahre sind die regulatorischen Anforderungen an Finanzinstitute bei der Kreditvergabe stetig gestiegen. Die ansonsten positiven Marktbedingungen ver­schleiern jedoch den Einfluss der Entwicklung auf den Kreditzugang.

»Die Rahmenbedingungen für Kreditverhandlungen mit Banken und Sparkassen im abgelaufenen Jahr waren günstig. Der Kreditzugang für die Mittelständler ist offen.«

KfW-Mittelstandspanel 2017

Die regulatorischen Anforderungen an Finanzinstitute werden in den Vorschriften und Richtlinien des Basler Ausschusses zur Regulierung von Banken bestimmt. Die aktuelle dritte Erweiterung (Basel III) zwingt Banken zu einer höheren Eigenkapitalunterlegung – besonders bei risikobehafteten Geschäften.

Maßgebliche Einflussgrößen auf das Risiko sind die Unternehmensbonität und zusätzlich hinterlegte Unternehmenssicherheiten.

Faktoren, die die Bonität beeinflussen

Um einen leichteren Zugang zu Finanzierungsmitteln und bessere Koditionen zu erhalten, führt kein Weg an einem guten Rating vorbei. Eine schlechte Bonität erschwert auch den Kreditzugang. Unternehmen mit schwacher Bonität sind dagegen deutlich häufiger auch von Finanzierungsproblem betroffen.

Doch was beeinflusst die Bonität konkret? Wenn es um das Rating eines Unternehmens geht, spielen folgende Merkmale eine entscheidende Rolle:

  • Umsatz und Umsatzentwicklung
  • Kunden- und Lieferantenstruktur
  • Cashflow
  • Rentabilität
  • Eigenkapital
  • Kapitalstruktur
  • Management
  • Kontoführung
  • uvm.

Unternehmen reagieren

Die Kosten der Kapitalbindung werden von den Finanzinstituten, gerade bei Unternehmen mit niedriger bis mittlerer Unternehmensbonität, auf das kreditnehmende Unternehmen umgelegt. Ein gutes Rating kann die Kosten für diese Unternehmen daher maßgeblich verringern. Viele mittelständische Unternehmen haben bereits auf die gestiegenen Anforderungen reagiert und im Laufe der letzten Jahre sukzessive die Eigenkapitalquote erhöht und an einer verbesserten Bonität gearbeitet.

Dabei setzten Finanzinstitute auf verschiedene Ratingmethoden, sodass deutliche Differenzen in der Beurteilung der Unternehmensbonität auftreten. Transparenz über gewerbliche Finanzierungsangebote erhalten Unternehmen auf COMPEON. Mit einer Anfrage erhalten Unternehmen Zugang zu über 220 Finanzpartnern, einer persönlichen Betreuung und maßgeschneiderte Angebote – optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Finanzierung. Dabei bietet COMPEON nicht nur Zugang zu den passenden Finanzpartnern, sondern auch zu verschiedensten Finanzierungsmöglichkeiten. Jede Finanzierungsanfrage wird außerdem automatisch durch die COMPEON-Finanzexperten auf Förderfähigkeit geprüft.

Jetzt Angebote einholen