Corona Hilfskredit für Unternehmen Mehr erfahren

Finanz-Blog

KfW-Schnellkredit: Für kleine Unternehmen erweitert

Die KfW-Corona-Hilfe wird er­weitert und ist jetzt auch für Selbst­ständige und kleine Unter­nehmen mit weniger als 10 Beschäftigten er­hältlich. Details und den Weg, wie Sie den KfW-Schnell­kredit er­halten, finden Sie hier.

Die Corona-Hilfen für Unter­nehmer, die über die Förder­bank KfW bereit­gestellt werden, werden für die aktuelle Situation aus­ge­weitet. Bisher war der KfW-Schnell­kredit nur für größere Betriebe mit mehr als 10 Beschäftigten ver­füg­bar. Diese Beschränkung ist nun auf­ge­hoben: Auch kleinere Unter­nehmen mit weniger Ange­stellten und auch Selbst­ständige können den KfW-Schnell­kredit bean­tragen. Wie und wo? Das er­klären wir weiter unten:

Einmal kompakt: Die Konditionen

Je nach Unternehmens­größe sind bis zu 800.000 Euro bei einem festen Zins von 3,00 % p. a. möglich. Die maximale Lauf­zeit beträgt bis zu 10 Jahre, bei 2 tilgungs­freien Jahren. Die Förder­bank über­nimmt dabei 100 % des Banken­risikos.

Die Übersicht:

  • Verwendungszweck: Anschaffungen und laufende Kosten

  • Zinssatz: 3,00 % Sollzins p. a.

  • Bis zu 300.000 Euro (bei Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten)

  • Bis zu 500.000 Euro (bei Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten)

  • Bis zu 800.000 Euro (bei Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten)

  • Laufzeit: Bis zu 10 Jahre

  • 2 tilgungsfreie Jahre möglich

  • KfW übernimmt 100 % des Bankenrisikos

  • Achtung: Programm befristet bis 31.12.20

(Stand: 06.11.2020)

KfW-Schnellkredit beantragen

Der Schnellkredit der KfW kann wie jeder Förder­kredit der deutschen Förder­banken nur über eine Geschäfts­bank ange­fragt werden. Der Gang zur Bank­filiale ist allerdings grade in Pandemie­zeiten, wenn schnelle Liquidität ge­fragt ist, für kleine Unter­nehmer ein nicht un­er­heblicher Zeit­faktor. Schließ­lich ist man auch mit wenigen An­ge­stellten oder gar als Selbst­ständiger in den täg­lichen Ablauf stark einge­bunden.

Die Alternative: Beantragen Sie den Corona-Hilfskredit einfach online

Das Finanzportal COMPEON arbeitet eng mit der KfW und über 250 Banken, Spar­kassen und Volks­banken zusammen. Dadurch können Unter­nehmer, die einen KfW-Hilfs­kredit benötigen, bequem digital die Liquidität an­fragen, die sie brauchen.

JETZT KFW-SCHNELLKREDIT ANFRAGEN

So erhalten Sie als Unternehmer nicht nur bequem vom Schreib­tisch aus Ihren Corona-Hilfs­kredit: Durch die elektronische Auf­bereitung der nötigen Unter­lagen durch COMPEON und die digitale Anbindung an die KfW und Partner­banken erhalten Sie Ihre Kredit­zusage auch deutlich schneller. Pro­bieren Sie es aus, die Anfrage über COMPEON ist kosten­los.