Passenden Käufer für Forderungsverkauf über COMPEON finden

Zahlreiche Finanzdienstleister, insbesondere die Factoring-Unternehmen, bieten heutzutage auch den Ankauf von Forderungen an.

Wenn Sie als Selbstständiger, Freiberufler oder Unternehmen demnach die Vorteile nutzen möchten, die der Forderungsverkauf für Sie bietet, sehen Sie sich zunächst einmal einer großen Auswahl gegenüber. Die meisten Gewerbetreibenden haben allerdings nicht die Zeit, sich ausführlich mit Vergleichen zu beschäftigen, obwohl ein Gegenüberstellen der Angebote definitiv empfehlenswert ist. Daher bietet es sich an, den Service von COMPEON zu nutzen.

COMPEON ist ein erfahrener Anbieter, der sich insbesondere darauf spezialisiert hat, die besten Angebote im Bereich Unternehmensfinanzierung zu finden. Zu diesem Zweck arbeitet COMPEON mit mehr als 220 namhaften Banken zusammen, die auch Angebote im Bereich Forderungsverkauf machen, mindestens über spezielle Tochtergesellschaften.


Fragen Sie jetzt Ihren Forderungskäufer an

Nutzen Sie die Vorteile von COMPEON

Da Anbieter von Factoring, also dem Forderungsverkauf, häufig mit ihren Kunden längerfristige Verträge schließen, ist es bei der Suche wichtig, auf einige Qualitätskriterien und günstige Konditionen zu achten. Diese spezielle Suche ist der Hauptvorteil von COMPEON, von dem Sie als Kunde profitieren können. Sie sparen in aller Regel sehr viel Zeit- und Arbeitsaufwand, wenn Sie die Suche im Bereich Forderungsverkauf nicht selbst durchführen müssen, sondern sich COMPEON stattdessen um das Finden der besten Angebote kümmert.

Falls Sie den Service in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie lediglich eine kostenfreie Finanzierungsanfrage stellen. Dort nehmen Sie einige Selektionen vor und erteilen COMPEON damit den Auftrag, nach geeigneten Angeboten im Bereich Forderungsverkauf bzw. Ankauf von Forderungen zu suchen. Somit können Sie Ihre eigene Liquidität sichern oder erweitern, was für zahlreiche Unternehmen und Gewerbetreibende eine wichtige Maßnahme sein kann.

Falls Sie also eine kurzfristige Finanzierung benötigen und Liquiditätsengpässe überbrücken möchten, nutzen Sie gerne den kostenlosen Service von COMPEON und Sie werden bald den passenden Partner präsentiert bekommen, der Ihre Forderungen regelmäßig ankauft.

Jetzt Angebote einholen!

Einfach: Nur wenige Minuten investieren und komfortabel über 220 Finanzpartner erreichen
Maßgeschneidert: COMPEON holt individuelle Angebote ein – Ihr Bedarf steht im Mittelpunkt
Vertraulich: Datensicherheit und Diskretion sind auf COMPEON garantiert

Forderungsverkauf: Liquidität erhalten oder erweitern

Im Rahmen der Unternehmensfinanzierung gibt es zahlreiche Darlehensarten, die Sie als kreditsuchendes Unternehmen oder Selbstständiger in Anspruch nehmen können. Viele Kreditvarianten dienen einer mittel- oder langfristigen Finanzierung, es gibt allerdings auch Varianten, die insbesondere zur kurzfristigen Finanzierung sowie zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen bestens geeignet sind. Dazu gehört unter anderem auch der Forderungsverkauf, der auch als Factoring bezeichnet wird. Mit dem Forderungsverkauf als Finanzierungsvariante möchten wir uns im Folgenden gerne näher beschäftigen.

Unternehmer interessiert sich für eine Finanzierung


Fragen Sie jetzt Ihren Forderungskäufer an

Worum handelt es sich beim Forderungsverkauf?

Wie der Name bereits sagt, beinhaltet der Forderungsverkauf in erster Linie, dass der Inhaber einer Forderung diese an eine andere Partei verkauft. Inhaber von Forderungen sind in aller Regel Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die eine Leistung erbracht, anschließend eine Rechnung gestellt haben und nun darauf warten, dass diese vom Leistungsempfänger bezahlt wird. Die Rechnung ist daher auch der am häufigsten auftretende Forderungsbestand, der im Rahmen des Factorings verkauft wird. Käufer sind in aller Regel Factoring-Gesellschaften oder sonstige Finanzdienstleister, die sich auf den Ankauf von Forderungen spezialisiert haben. Oftmals beinhaltet der Service des jeweiligen Factoring-Institutes aber noch mehr als den Ankauf der Forderung, nämlich insbesondere die Buchhaltung oder auch das komplette Forderungsmanagement.

Auf COMPEON erhalten Sie individuelle Angebote von mehr als 220 namhaften Finanzpartnern

COMPEON Logo mit Zusatz weiß

- In Kooperation mit

Handelsblatt Logo in weiß
WirtschaftsWoche Logo in weiß
Der Tagesspiegel Logo in weiß

Wie funktioniert der Forderungsverkauf im Detail?

Grundlage für den Forderungsverkauf sind entsprechende Verträge, die zwischen Forderungsinhaber und dem jeweiligen Ankäufer geschlossen werden. Die Factoring-Verträge beinhalten in aller Regel mindestens die folgenden Details:

  • Umfang des Forderungsverlaufs (Betragsgrenzen)
  • Maximale Anzahl an Kunden (Schuldnern)
  • Zeitpunkt der Zahlung durch den Factoring-Geber
  • Kosten
  • Vorgehen bei Nichtzahlung durch den Leistungsempfänger
  • Kreditlinien

Bei Factoring-Gesellschaften handelt es sich übrigens oftmals um Tochtergesellschaften größerer Banken, die mit dem Factoring ein eigenes Geschäftsfeld abdecken. Zur Funktionsweise des Forderungsverkaufs gehört natürlich auch, dass der Ankäufer dem Verkäufer möglichst schnell nach Übertragung der Rechte an der jeweiligen Forderung den Rechnungsbetrag überweist. Meistens findet dies mit einem bestimmten Abschlag statt, der letztendlich den Kostenfaktor darstellt, den Verkäufer der Forderung zu tragen haben.


Fragen Sie jetzt Ihren Forderungskäufer an

Unterscheidung zwischen den Arten des Forderungsverkaufs

Im Bereich des Forderungsverkaufs gibt es diverse Varianten und Factoring-Arten, wie zum Beispiel:

  • Fälligkeitsfactoring
  • Inhouse-Factoring
  • Offenes Factoring
  • Stilles Factoring
  • Fullservice-Factoring
  • Echtes und unechtes Factoring

Insbesondere die Unterscheidung in unechtes und echtes Factoring wird beim Forderungsverkauf häufig vorgenommen. Der echte Forderungsankauf zeichnet sich dadurch aus, dass das gesamte Ausfallrisiko der entsprechenden Forderung auf das Factoring-Unternehmen, also auf den Ankäufer der Forderung, übertragen wird. Demgegenüber ist es beim unechten Factoring so, dass keine Haftung vereinbart wird, sodass das Risiko des Ausfalls weiterhin beim Inhaber der Forderung liegt.

NRW.BANK Logo
HypoVereinsbank Logo
Logo der Berliner Volksbank
Deutsche Private Equity Logo
Kreissparkasse Köln Logo
Partner-Logo der KfW