Roll over

Roll over ist gleichbedeutend mit „sich umdrehen“. Im finanziellen Bereich deutet dieser Begriff darauf hin, dass eine Position über das Verfalldatum hinaus offengehalten wird. Roll over ist der Zinssatz, der für das Halten der Position für beispielsweise eine Nacht anfällt, was in der Kategorie Forex durchaus üblich ist. Das Zinsrisiko ist stets beim Schuldner. Der Roll-over-Kredit bezeichnet einen mittel- oder auch langfristigen Kredit, dessen Zinsen nicht über die gesamte Laufzeit festgesetzt werden. Wenn der Zinssatz der Währung, die vom Kunden gekauft wurde, höher ist als der Zinssatz der Währung, die verkauft wurde, wird der Roll over ausbezahlt. Im gegenseitigen Fall muss der Kunde Roll over zahlen. Roll over wird selten als empfehlenswert angesehen. Die Kalkulationsgrundlage sind häufig die Zinssätze von Libor (London Interbank Offered Rate) oder Euribor (Euro Interbank Offered Rate). Der Libor Zinssatz wird als Referenzzins für unbesicherte Geldmarktkredite zwischen international involvierten Banken genutzt, der Euribor Zinssatz steht für Termingelder in Euro zwischen verschiedenen Banken.

Roll over im Zusammenhang mit Immobilienkrediten

Wenn Immobilienkredite mit extrem günstigen Zinssätzen angeboten werden, sollten diese genutzt werden, allerdings ohne das Risiko eines Roll overs. Das bedeutet, dass der günstige Zinssatz die gesamte Laufzeit bestehen bleibt.

Rollgewinn – Rollverlust

Die Forwardkurve ist bei Geldanlagen im Rohstoffsektor wichtig. Es handelt sich hier nicht um eine Voraussage, sondern die Forwardkurve wird aufgrund der bekannten Marktpreise erstellt. Der Rollgewinn oder Rollverlust hängt in dieser Kategorie von der Forwardkurve ab, ist diese steigend, entstehen Rollverluste. Jeweils zum 1. April und 1. Oktober sind die Roll-over-Termine. Die KfW aktualisiert die Kreditzinsen für die Studienkreditprogramme. Die Geldanlagen werden rollierend (fünf Jahre) festgesetzt. Roll-over-Eurokredite sind ein Finanzinstrument, welches im internationalen Geschäft der Banken mit kreditwürdigen Banken Fuß fasst. Diese Kredite werden in verschiedenen Währungen vergeben:

  • Dollar,
  • Euro,
  • Pfund,
  • Franken.

Die Zinsbindung ist hier auf die vorher vereinbarten Zeiträume festgelegt.

Roll-over-Kredit

Die Definition besagt, dass sich nicht der Zins verändert, sondern die Zinsbindungsfrist wird in festgesetzten Abständen neu ermittelt, der Kredit wird in einen neuen Zinssatz gerollt. Die Zeiträume sind verschieden, können von einem bis zu 12 Monaten festgesetzt werden. Während der Periode ist der Zinssatz konstant. Im Spot-Devisenhandel werden die Transaktionen in der Regel innerhalb von zwei Werktagen abgewickelt. Werden Positionen über Nacht gehalten, muss der Übertrag auf den nächsten Tag durch den Broker erfolgen. Der Broker muss in seinen AGBs genaue Informationen geben, zu welcher Zeit und Bedingungen der Roll over aktiviert wird. Roll-over-Kredite werden in der Regel nicht an Privatpersonen vergeben, sondern an mittlere und große Unternehmen, an Staaten und die öffentliche Hand.

Beispiel

Wird eine Position EUR/JPY über Nacht gehalten, erfolgt eine Roll-over-Gutschrift:
Longposition: Die Lotgröße ist 100.000 x Zinshöhenunterschied für beide Währungen (EUR 1,00 % / JPY 0,10 % ergibt die Differenz 0,90 %) / 365 Tage = gerundet 2,47 Euro Gutschrift.

Roll over – im Brokergeschäft

Der Spot-Devisenmarkt muss die Transaktionen innerhalb von zwei Tagen durchführen. Wenn der Trader also an einem Montag 100.000 Euro verkauft, könnte diese Transaktion eventuell ohne Roll over am Mittwoch durchgeführt werden. Falls die Position länger gehalten wird, tritt der automatische Roll over für alle offenen Positionen in Kraft. Die alten gegen die neuen Positionen werden sozusagen getauscht unter Berücksichtigung des erfolgten Zinszuschlages oder Zinsabschlages. Der Trader erhält den Differenzbetrag gutgeschrieben oder abgezogen, je nachdem wie sich die Zinslage ändert. Sollte die infrage kommende Währung mit den höheren Zinsen erheblich an Wert verlieren, wird der Trader innerhalb des Roll-over-Interests einen Verlust erleiden. Roll over verursacht in vielen Fällen zusätzliche Gebühren.

Roll over in der Branche Sportwetten

In dieser Sparte ist Roll over ein fester Begriff, und zwar bezüglich der Umsatzbedingungen. Bei Eröffnung eines entsprechenden Kundenkontos gibt es einen Neunkundenbonus. Dieser muss einige Male in Wetten umgesetzt werden. Diese Bedingungen werden als Roll-over-Bedingungen bezeichnet.